Lippenbekenntnisse

Infos und Tipps für eine schöne Mundpartie!
    Was macht uns attraktiv?

    Ihr schönstes Lächeln...

    Die Mundpartie trägt wesentlich zum attraktiven Gesamteindruck eines Menschen bei. Das belegen auch sogenannte Viewfinder-Studien, in denen der Blickverlauf beim Betrachten eines Gesichtes aufgezeichnet wird. Danach werden zunächst die Augen und schon als nächstes der Mund angeschaut, bevor der Blick weiter zur Nase und den Haaren wandert. Frauen wissen das und betonen den Attraktivitätsfaktor Lippen gerne mit Lippenenstift oder Lipgloss.

    Die Lippen - dünnhäutig und sensibel

    Etwa fünfzehntausend Mal bewegen wir täglich unsere Lippen, deren Haut mit insgesamt drei bis fünf Zellschichten sehr dünn ist. Im Vergleich hat die übrige Gesichtshaut bis zu 16 Zellschichten.

    Da der Lippenhaut Talg und Schweißdrüsen fehlen, besitzt sie keinen schützenden Fett- und Wasserfilm. Der Wasserverlust auf den Lippen ist tatsächlich 3–10 Mal höher als bei allen anderen Körperpartien.

    Die Lippenhaut enthält sehr viele Nervenenden und ihre Dünnhäutigkeit ist der Preis für ihre Sensibilität. (Diese Sensibilität nutzen Kinder gerne und ertasten Dinge mit dem Mund.)



  • Geteiltes Leid: 7 von 10 Frauen leiden unter spröden Lippen – das Ergebnis einer Studie.

    Ursachen für tockene, rissige Lippen

    • Alter
    • Wechseljahre
    • kalte Jahreszeit
    • Erkältung
    • Vitaminmangel: Eisen, Zink, Vitamin B2, Vitamin C
    • Zahnbehandlung TIPP: Cremen Sie Ihre Lippen kurz vor dem Termin mit INSTITUTE PRO Lift Lippen Pflege SPF 10 ein, das hält Ihre Lippen länger geschmeidig.
    • Infektion mit Hefepilz (candida albicans)
    • Herpes simplex virus
    • Neurodermitis
    • Allergien
    • Seborrhoisches Ekzem
    • Diabetes Mellitus
  • Ursachen für Fältchen rund um die Lippen

    • Rauchen
    • Östrogenmangel (Wechseljahre)
    • UV-Strahlen
    • Psyche (hängender Mundwinkel oder verkrampft wirkender Mund)
    • Zahnfehlstellung
    Lästige Bläschen - „Lippenherpes“

    Etwa 90% der Erwachsenen sind mit dem Herpes Virus (Typ I) infiziert.
    Das Virus schlummert nach der Erstinfektion lebenslang im Körper, vor allem in den Lymphknoten entlang der Wirbelsäule und meldet sich bei etwa 40% der Menschen in bestimmten Situationen wieder zurück.

    • Stress
    • Erkältung
    • Grippaler Infekt
    • UV-Strahlen
    • Ekel
    • Rheumamedikamente
    • nach Laserbehandlungen oder Permanent Make-up


    VORSICHT: Kontaktlinsenträger sollten bei einem Herpesausbruch lieber eine Brille tragen, damit keine Viren in die Augen gelangen.

    Schönheits-Tipps – für gepflegte Zähne

    • Putzen Sie 3x täglich für 2 Minuten Ihre Zähne, zum Schutze des Zahnschmelzes auch nicht länger.
    • Verwenden Sie ausschließlich weiche Bürsten, um das Zahnfleisch nicht zusätzlich zu reizen.
    • Halten Sie die Bürste wie einen Bleistift zwischen dem Zeige- und dem Mittelfinger.
    • Um alle Stellen im Gebiss zu erreichen, putzen Sie immer mal wieder mit der anderen Hand.
    • Achten Sie auf die richtige Technik, die das Zahnfleisch schont.
    • Zahnbelag entfernt man optimal von rot nach weiß, von außen nach innen und am Ende die Kauflächen.
    • Fegende und rüttelnde Bewegungen schonen das Zahnfleisch.
    • Wechseln Sie ihre Zahnbürste spätestens nach 3 Monaten und direkt nach Erkältungen und Infekten.
    • Nach dem Genuss von Süßigkeiten oder Limonade sollten die Zähne sofort geputzt werden.
    • Essen Sie Süßigkeiten immer in Verbindung mit einer Mahlzeit und nicht zwischendurch.


  • TIPP: Verwenden Sie eine medizinische Zahnpflege mit Pflegeperlen auf natürlicher Basis. Bakterien-Beläge und Verfärbungen werden sehr schonend aber effektiv entfernt. So erhält der Zahnschmelz seine natürliche Glätte, was die Neubildung von Ablagerungen erschwert, und die Zähne werden wieder weißer.

    Schönheits-Tipps – für gepflegte Zähne

    • Besonders klebrige Lebensmittel wie Karamell, Nougat, Honig und Chips sind für die Zähne problematisch. Sie bilden einen zähen Film der sich um die Zähne legt, dadurch entstehen stärkere Säuren, die den Zahnschmelz angreifen.
    • Um den erweichten Zahnschmelz nicht wegzuputzen, sollte man nach dem Verzehr von säurehaltigen Speisen, wie Obst und Fruchtsäfte, 30–60 Minuten mit dem Zähneputzen warten. Spülen Sie den Mund lieber sofort gründlich aus.
    • Benutzen Sie am besten 1-mal täglich vor dem Zähneputzen Zahnseide. Wichtig: Halten Sie den Faden nicht zu sehr unter Spannung. Eine gute Alternative sind Interdentalbürsten in der richtigen Größe.
    • Beenden Sie Ihre Mahlzeiten mit einem Stück Käse. Milchprodukte stimulieren den Speichelfluss und hemmen die Arbeit der kariesauslösenden Bakterien und stabilisieren durch ihre Mineralien den Zahnschmelz.
    • Gerbstoffe des Grüntees hemmen die Bakterien und stärken den Zahnschmelz.


  • „An einem Zahn hängt der gesamte Mensch“
    Geben Sie Entzündungen keine Chance und lassen Sie regelmäßig eine professionelle Zahnreinigung durchführen.

    Weiße Zähne mit der richtigen Lippenstiftfarbe

    Für die Kombination von Lippenstift und Zahnfarbe gilt das Motto ‚Gegensätze ziehen sich an’. Das bedeutet, dass Sie bei einer kühlen Zahnfarbe zu warmen Lippenstiftfarben greifen sollten und umgekehrt.

    Geht der Farbton der Zähne ins bläuliche oder weist einen leichten Grauschleier auf, sollten Sie einen Lippenstift mit einem warmen, leicht gelblichen Unterton bevorzugen. LIP STICK corallenrot, apricot, pfirsich, melone und papaya aus der COLOURED EMOTIONS-Linie wirken hier optisch entgegen.

    Wer zu gelblichen Zähnen neigt, kann dies mit einem kühlen Lippenstift ausgleichen. Beerentöne lassen die Zähne schön weiß wirken. COLOURED EMOTIONS LIP STICK kirschrot, cassis, himbeer und orchidée.

    TIPP Spurlos trinken: Bevor Sie trinken benetzen Sie den Glasrand mit der Zunge, so verhindern Sie Lippenstiftabdrücke.



  • Küssen erwünscht!
    Bei einem Kuss geht im Körper ein Feuerwerk der Botenstoffe los. Unter anderem setzt das Küssen Hormone und Neuropeptide frei, die schädliche Stresshormone, wie Cortisol abfangen. Andere Botenstoffe aktivieren die Killerzellen im Blut, die für das Bekämpfen von Krankheitserregern zuständig sind.

    Schnelle Schritte zu attraktiven Lippen


    EXTRA-TIPP: Lassen Sie sich verwöhnen. Für sinnliche Lippen und eine gestraffte Mundpartie bieten wir Ihnen spezielle Kosmetik-Behandlungen in unseren Hildegard Braukmann Beauty Centern in Burgwedel und Osnabrück sowie bei ausgewählten Fachkosmetikerinnen an.

Produkte für schöne Lippen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Ihrem Besuch auf www.hildegard-braukmann.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.